Rückblick

Kommunikation in Konflikten (KIK 2006)

Theater Workshop "My Shadow walks with me on stage"

mit HOPE AZEDA (Ruanda) und NORA AMIN (Ägypten/Sudan)

Workshop zu Theaterarbeit in der Traumabewältigung, als Beteiligungsform an gesellschaftlichen Prozessen sowie der Arbeit mit eigenen Erfahrungen im Theater ("Real life for theatre/theatre for real life").

Workshop

Termin: Montag, den 25.09. - Freitag, den 29.09.2006, 10:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
: Im Studio von AKT-ZENT e.V., Skalitzer Str. 97, HH, 4. OG.
U-Bhf. Görlitzer Bahnhof (U 1), Berlin

Workshop Showing + Gespräch

Termin: Sa, den 30.09.2006, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Im Studio von AKT-ZENT e.V., Skalitzer Str. 97, HH, 4. OG.
U-Bhf. Görlitzer Bahnhof (U 1)
Es wurden Ausschnitte aus dem Workshopprozess gezeigt, sowie die Arbeit von Hope Azeda in Ruanda und von Nora Amin in Ägypten und im Sudan vorgestellt.

 

Fachtagung “Performance Practices for Social Change - Perspectives from Africa”

Fachgespräch mit Hope Azeda (Ruanda) und Nora Amin (Ägypten/Sudan)

Termin: So, den 1.10.2006, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Werkstatt der Kulturen, Wissmanstraße 32
U-Bhf Hermannplatz (U7, U8)
Teilnahmebeitrag: 15.- €/10.- € erm.
Anmeldung bitte unter: paula.kramer@sabisa.de, Anmeldung auch vor Ort möglich

Fachgespräch zur Arbeit mit Theater in Konflikt- und Post-Konfliktregionen und als Gestaltungsform gesellschaftlicher Prozesse. Was sind besondere Potentiale der Theaterarbeit und der Arbeit mit kreativen Methoden? Welche Formen sind besonders effektiv, welche Rahmenbedingungen sind notwendig? Wo liegen die spezifischen Grenzen von Theater als Teil gesellschaftlicher Transformation? Was sind besondere Aspekte der Arbeit im Globalen Süden?

Workshopleitung

Hope Azeda: Regisseurin, Filmemacherin, Gründerin der Theatergruppe Mashirika mit einem Laien- und professionellen Ensemble, die verschiedene Theaterprojekte zur Aufarbeitung der Vergangenheit in Ruanda sowie zur Bürgerbeteiligung bei den Gacaca-Tribunalen durchführt. Hope Azeda ist Direktorin der Gruppe und politische Aktivistin in Ruanda. Sie ist auch Mitglied des Beirats der Internationalen Jugend- und Kindertheatervereinigung (Association of Theater for Children and Young People).


Nora Amin: Tänzerin, Autorin und Regisseurin. Nora ist in Kairo
geboren und aufgewachsen und studierte dort Literaturwissenschaften.
Sie lernte bei international bedeutenden Theaterkünstlern, so als
UNESCO Aschberg-Stipendiatin bei Augusto Boal, dem Gründer des "Theater der Unterdrückten". Nora Amin lehrte an der Kunstakademie Kairo, leitete Theaterworkshops in Ägypten und Europa und gründete La Musica, eine freie Theatergruppe. Sie ist darüber hinaus Gründungsmitglied der Modern Dance Company der Oper Kairo. Zurzeit koordiniert sie für das Internationalen Theaterinstitut in Berlin, im Sudan ein Zentrum für Theater in Konfliktzonen.

KiK '06 wurde von der Stiftung Umverteilen! und der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit - LEZ gefördert.

d554b7eddcf167094b81164678fdecaa.jpg