Rückblick

Short Stories for Long Moments of Peace

August 2004

Internationales Workcamp mit den GewinnerInnen des Kurzgeschichtenwettbewerbs des Weltfriedensdienstes
In Zusammenarbeit mit dem Weltfriedensdienst e.V. und IJGD – Internationale Jugendgemeinschaftsdienste

Das Projekt peace communication des Weltfriedensdienstes hat einen Jugend-Kurzgeschichten-Wettbewerb durchgeführt, über den Jugendliche aus Südafrika, Zimbabwe, Namibia, Israel, Palästina und Deutschland in Kontakt mit den häufig von Konflikten und Gewalt bestimmten Lebensrealitäten von Jugendlichen in den jeweils anderen Ländern gebracht werden sollen. Über 500 Geschichten wurden aus den sechs Ländern eingesandt. Sie werden im Februar 2004 unter dem Titel „Die Sterne glänzten, doch die Vögel weinten. Kurzgeschichten für den Frieden“ in Deutschland veröffentlicht. Die 18 jugendlichen GewinnerInnen des Wettbewerbs, drei aus jedem teilnehmenden Land, wurden im August 2004 für zwei Wochen nach Berlin und Brandenburg eingeladen. sabisa – performing change hat die erste Woche des Besuchs mit einem Theaterworkshop gestaltet, in dem die Teilnehmenden die Möglichkeit hatten, sich durch gemeinsame kreative Arbeit kennenzulernen, ihre gemeinsamen Themen zu finden und Szenen für eine öffentliche Aufführung zu entwickeln.

e24d5159a5500544d9cf16cb13309371.gif  till.baumann (at) sabisa.de